« Zurück zur Übersicht

Solaranlage vermeidet zehn Tonnen CO2 pro Jahr

// Bergedorfer Zeitung

Solaranlagen sind ein effizientes Mittel gegen den Klimawandel. Jede erzeugte Kilowattstunde Photovoltaikstrom vermeidet in Deutschland 627 Gramm CO2.

Eine größere Photovoltaikanlage auf einem Einfamilienhaus mit 16 Kilowatt installierter Leistung spart demzufolge rund zehn Tonnen CO2 im Jahr ein – so viel, wie ein Bundesbürger durchschnittlich pro Jahr verursacht. Das belegen neue Zahlen des Umweltbundesamtes. Bei einer vierköpfigen Familie reduzieren sich die Emissionen bilanziell folglich um 25 Prozent. Um anschaulich zu machen, um welche Mengen es sich dabei handelt, hat der Branchenverband „Solar Cluster Baden-Württemberg“ zusammen mit der Universität Münster ermittelt, wie viele Bäume erforderlich wären, um dieselbe Menge des Treibhausgases zu binden: Im Fall der Einfamilienhausanlage wären rund 800 Buchen nötig. /
Präsentiert von:
Logo Jan Bode
Medienpartner:
Logo Bergedorfer Zeitung
Veranstalter:
Logo Die Creativen
  • Präsentiert von:
    Logo Jan Bode
  • Medienpartner:
    Logo Bergedorfer Zeitung
  • Veranstalter:
    Logo Die Creativen
Bergedorfer Bautage Logo
Kontakt
Ihre Ansprechpartner:
Klaus Schulz & Julian Müller
© 2019-2021 Die Creativen Gesellschaft für Werbung, Design und Events mbH – Alle Rechte vorbehalten.
© 2019-2021 Die Creativen Gesellschaft für Werbung, Design und Events mbH – Alle Rechte vorbehalten.
facebook-squareinstagramcrossmenu